Steuerrecht Aktuell für Berufsträger I|2021

zurück
Buchen
Seminar Nr. 39001
64,20 (inkl. USt)
Mit diesem Skript vermitteln wir Ihnen aktuelle Gesetzesänderungen, Verwaltungsanweisungen und Rechtsprechung der jeweils 3 vergangenen Monate - aufbereitet für den Berufsalltag.

Inhaltsverzeichnis

 

  1. Allgemeines/Fachübergreifend
  • Entwurf eines Dritten Corona-Steuerhilfegesetzes
  • Limited und Brexit nach Ablauf der Übergangsphase
  • Modernisierung des Personengesellschaftsrechts durch das MoPeG
  • Einführung einer Sofortabschreibung digitaler Wirtschaftsgüter
  • Ergänzung COVID-19 Insolvenzaussetzungsgesetz (COVInsAG)
  1. Bilanzsteuerrecht
  • Corona-Krise in der Bilanz zum 31.12.2020
  • Bilanzierung der Corona-Zuschüsse
  • Passivierung von Verbindlichkeiten bei Rangrücktritt
  • Rücklage für Ersatzbeschaffung (R 6.6 EStR); Vorübergehende Verlängerung der Reinvestitionsfristen
  • Umsetzung § 6b EStG bei mitunternehmerbezogener Betrachtung
  • Liquidationsbeginn führt nicht zwingend zur Auflösung der Verbindlichkeit einer GmbH gegenüber ihrem Gesellschafter
  1. Einkommensteuer
  • Betrieblicher Schuldzinsenabzug nach § 4 Abs. 4a EStG; Gewinnbegriff und Berücksichtigung außerbilanzieller Korrekturen
  • Grundsätze zur Anwendung der 1%-Regelung gelten auch bei alleinigem Gesellschafter-Geschäftsführer
  • Erste Tätigkeitsstätte eines Postzustellers
  • Erste Tätigkeitsstätte bei Auslandspraxissemestern
  • Gewinnrealisierung bei Abspaltung eines Teilbetriebs von einer Kapitalgesellschaft, deren Anteile im notwendigen SBV II gehalten werden
  • Gewerbliche Tätigkeit bei planmäßigem An- und Verkauf i. R. e. Internethandels
  • Gewerblichkeit vs. private Vermögensverwaltung bei Veräußerung von Wirtschaftsgütern des Privatvermögens über eine Internetplattform
  • Keine Buchwertfortführung bei unentgeltlicher Übertragung des Mitunternehmeranteils und zeitgleicher Veräußerung funktional wesentlichen SBV an Dritte
  • Personelle Verflechtung bei von Geschäftsführung ausgeschlossenem Nur-Besitz-Gesellschafter
  • Steuerberatungsgesellschaft in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG erzielt gewerbliche Einkünfte
  • Besteuerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften i. S. d. § 17 EStG bei einem Wegzug in die Schweiz
  • Verstrickung von Anteilen an Kapitalgesellschaft im Falle des Zuzugs
  • Inkongruente Gewinnausschüttungen sind keine VGA
  • Verfahrensweise zur Besteuerung von Mieteinkünften beim Ausbleiben von Mieteinnahmen aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise
  • Steuerliche Förderung energetischer Maßnahmen an zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden
  • Biberschaden keine außergewöhnliche Belastung
  1. Gewerbesteuer
  • Erweiterte Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG – Betrieb von vier Weihnachtsmarktständen an 3 Tagen im Jahr
  • Erweiterte Kürzung bei Mitvermietung eines zur Nutzung einer Dienstbarkeit angemieteten Gebäudeteils
  • Hinzurechnung von Aufwendungen für die Anmietung von Messestellplätzen
  1. Körperschaftsteuer/Umwandlungssteuerrecht
  • Monatlich stark schwankende Vergütung an Gesellschafter-Geschäftsführer ohne vorherige schriftliche Vereinbarung vGA?
  • Nicht angemessene Verzinsung einer Forderung der Gesellschaft gegenüber ihrem Gesellschafter als vGA?
  • Gewinnmindernde Abschreibung auf unbesicherte Darlehens- und Zinsforderungen im Konzern - Einkünftekorrektur § 8b KStG oder § 1 AStG?
  • Rückwirkende Begründung der finanziellen Eingliederung beim Anteilstausch
  • Finanzielle Eingliederung bei körperschaftsteuerlicher Organschaft
  1. Bewertungsrecht/Erbschaftssteuerrecht
  • Überblick über die erbschaftsteuerlichen Folgen des BREXIT im deutschen Steuerrecht ab 01.01.2021
  • Schenkungsteuer – Freibetrag für Urenkel
  • Kein Gesamtplan im SchenkSt-Recht
  • Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts; Berücksichtigung von Sachverständigengutachten zum Nachweis eines niedrigeren Grundbesitzwerts
  • Abriss des Familienheims wegen baulicher Mängel: Steuerbefreiung fällt rückwirkend weg
  • Krankheitsbedingter Auszug aus dem Familienheim
  1. Grunderwerbsteuer/Grundsteuer
  • Änderung eines GrESt-Bescheids nach Kaufpreisherabsetzung
  • Grunderwerbsteuerbefreiung und Schenkungsauflage - Grenzen der Steuerbefreiung durch Zusammenschau
  • Zur Steuerbefreiung eines Erwerbs zwischen Miterben - Zusammenschau zweier Unterabschnitte eines Vertrags
  1. Umsatzsteuer
  • Umsatzsteuerliche Konsequenzen des Brexit
  • Umsatzsteuerrechtliche Beurteilung von Beiträgen an Fitnessstudios durch Corona bedingte Schließzeiten
  • Aufsichtsratsvergütung eines Sportvereins unterliegt nicht der USt
  • Anwendung des § 3c UStG i. d. F. des JStG 2020 ab dem 01.07.2021
  • Werklieferung/Werkleistung nur noch bei Be- oder Verarbeitung eines "fremden" Gegenstandes
  • Pkw-Überlassung an Arbeitnehmer als unentgeltliche Wertabgabe; Der geldwerte Vorteil ist kein Entgelt!
  • Steuerbefreiung in § 4 Nr. 13 UStG (WEG) ist europarechtswidrig
  • Fahrschulen und Umsatzsteuerfreiheit
  • EuGH-Vorlage zum USt-Satz auf Lieferungen von Holzhackschnitzeln
  • Umsatzsteuerrechtliche Behandlung des Legens von Hauswasseranschlüssen
  • Steuerschuld des Leistungsempfängers gem. § 13b UStG bei vorliegender Organschaft
  • Unberechtigter Steuerausweis; Rechnungen i. S. v. § 14c Abs. 2 UStG
  • VorSt-Aufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden; sachgerechter Schlüssel bei erheblichen Ausstattungsunterschieden
  • VorSt-Abzug einer Kurortgemeinde aus den Kosten für die Errichtung und Unterhaltung von öffentlichen Kureinrichtungen
  • Vordruckmuster für die USt-Voranmeldung 2021
  • Übermittlung von USt-Voranmeldungen in Neugründungsfällen
  • Widerruf des Verzichts auf die Anwendung der Kleinunternehmerregelung
  • USt bei der Verpachtung an pauschalierende Land- und Forstwirte gem. § 24 UStG
  1. Verfahrensrecht
  • Steuererklärungsfrist 2019
  • Fragebogen zur steuerlichen Erfassung, Elektronische Übermittlungspflicht
  • Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen von SARS-CoV-2
  • Bekanntgabe von Verwaltungsakten gegen eine Gesellschaft in der Rechtsform einer Britischen Limited mit Ort der Geschäftsleitung im Inland
  • Berichtigung nach § 129 AO bei Übernahmefehler des Finanzamts
  • Keine Pflicht zur elektronischen Übermittlung der ESt-Erklärung aufgrund wirtschaftlicher Unzumutbarkeit
  • Anforderungen an einen Antrag i. S. d. § 171 Abs. 3 AO bei Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung
  • Kein Erlass von Nachzahlungszinsen wegen Verzögerungen bei der Außenprüfung
  • Unpfändbarkeit der Corona-Überbrückungshilfe

Zielgruppen

  • Wirtschaftspraktiker
  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Fachanwälte für Steuerrecht
  • leitende Mitarbeiter

Themengebiete

  • Berufsrecht
  • Bewertungsrecht
  • Bilanzsteuerrecht
  • Einkommensteuer
  • Erbschaftsteuer
  • Gewerbesteuer
  • Grunderwerbsteuer
  • Grundsteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Umsatzsteuer
  • Umwandlungssteuerrecht
  • Verfahrensrecht
Weniger anzeigen
Buchen

Rabatte*

  • 5% ab 2 Teilnehmer
  • 10% ab 5 Teilnehmer
  • 15% ab 10 Teilnehmer

*Die Rabattstaffeln gelten bei gleicher Rechnungsanschrift und Buchung der gleichen Seminarart (Abos und Jahrespakete sind ausgenommen).
Leseprobe
Leseprobe