Exportumsätze - Änderungen der MwStSystRL und MwStVO ab 01.01.2020

zurück
Seminar Nr. 50039
214,20 (inkl. USt)
Warenlieferungen aus und in das übrige Gemeinschaftsgebiet gehören inzwischen für viele Unternehmen zum täglichen Geschäft Zum 01.01.2020 erfährt das Umsatzsteuergesetz wichtige Neuerungen im Bereich des innergemeinschaftlichen Warenverkehrs.

Das Seminar behandelt die zum 01.01.2020 in Kraft tretenden Änderungen des Umsatzsteuergesetzes in Folge der Umsetzung der Änderungen der Mehrwertsteuersystemrichtlinie und der Mehrwertsteuerverordnung. Wir setzen den Schwerpunkt auf die Änderungen der materiellen Voraussetzungen für die Steuerbefreiung einer innergemeinschaftlichen Lieferung. Neben der theoretischen Erörterung der Neuregelungen, wird insbesondere auf die erforderliche Umsetzung der Nachweispflichten in der Praxis eingegangen.

 

Seminarinhalte

  1. Innergemeinschaftliche Lieferungen
  • aktueller Sachstand
  • Änderungen der Voraussetzungen und Nachweise für die Steuerbefreiung
    • USt-IdNr. als materielle Voraussetzung für die Steuerbefreiung
    • Zusammenfassende Meldung
  • Folgen für die Praxis

mehr lesen

  1. Konsignationslagerregelung
  • aktueller Sachstand
  • neuer § 6b UStG
    • Voraussetzungen und Rechtsfolgen
    • Ausnahmefälle
    • Aufzeichnungspflichten § 22 (4f) und (4g) UStG
    • Zusammenfassende Meldung
  • Folgen für die Praxis
  1. Reihengeschäfte
  • aktueller Sachstand
  • neuer § 3 (6a) UStG
    • Neuregelung der Ortsbestimmung bei Beförderung oder Versendung durch den Zwischenhändler
  • Folgen für die Praxis
  1. Versagung des Vorsteuerabzugs und der Steuerbefreiung bei Beteiligung an einer Hinterziehung, § 25f UStG
  • Voraussetzung und Rechtsfolgen
  • Folgen für die Praxis

    • aktueller Sachstand
    • neuer § 6b UStG
      • Voraussetzungen und Rechtsfolgen
      • Ausnahmefälle
      • Aufzeichnungspflichten § 22 (4f) und (4g) UStG
      • Zusammenfassende Meldung
    • Folgen für die Praxis
    1. Reihengeschäfte
    • aktueller Sachstand
    • neuer § 3 (6a) UStG
      • Neuregelung der Ortsbestimmung bei Beförderung oder Versendung durch den Zwischenhändler
    • Folgen für die Praxis
    1. Versagung des Vorsteuerabzugs und der Steuerbefreiung bei Beteiligung an einer Hinterziehung, § 25f UStG
    • Voraussetzung und Rechtsfolgen
    • Folgen für die Praxis

     

    Hinweis: Das Seminar umfasst effektiv 5,75 Zeitstunden und dienst als Nachweis gem. § 15 FAO. Mit der Seminarteilnahme werden die Fortbildungsvoraussetzungen zur Pflichtfortbildung der Fachberater/in für internationales Steuerrecht erfüllt.

    Zielgruppen

    • Steuerberater
    • Steuerfachangestellte
    • Steuerfachwirte
    • Bilanzbuchhalter
    • Finanz- und Lohnbuchhalter
    • Fachassistent Lohn und Gehalt
    • Fachassistent Rechnungswesen und Controlling
    • Fachanwalt (§ 15 FAO)
    • Fachberater/in (BStBK)

    Themengebiete

    • Buchführung und Bilanzierung
    • Umsatzsteuer
    Weniger anzeigen

    Exportumsätze - Änderungen der MwStSystRL und MwStVO ab 01.01.2020

    214,20 (inkl. USt)

    Termine

    Ort

    Datum

    Standort 
    28195 Bremen IntercityHotel BremenDienstag, 14.01.202009:00 Uhr bis 13:00 UhrZur Anmeldung
    49078 Osnabrück Select HotelMittwoch, 15.01.202009:00 Uhr bis 13:00 UhrZur Anmeldung
    30169 Hannover Mercure Hotel Hannover CityDonnerstag, 16.01.202009:00 Uhr bis 13:00 UhrZur Anmeldung
    20095 Hamburg IntercityHotel Hamburg HauptbahnhofMontag, 20.01.202009:00 Uhr bis 13:00 UhrZur Anmeldung
    12529 BerlinIntercityHotel Berlin-Brandenburg AirportDienstag, 21.01.202009:00 Uhr bis 13:00 UhrZur Anmeldung

    Rabatte

    • 5% ab 2 Teilnehmer
    • 10% ab 5 Teilnehmer
    • 15% ab 10 Teilnehmer

    (gilt bei gleicher Rechnungsanschrift)
    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestöglichen Service zu gewährleisten.
    Durch die weitere Nutzung stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu. Hier finden Sie unser Impressum und unsere AGB